Kukuruz gegrillt, mit Curryfond Erics Liebling im September

Aktualisiert: Sept 24

Unser Kleinster liebt ihn grillt und am besten über einem Feuer :-)

Anbei findet ihr Eric´s Lieblings Rezept


3 Stk.frischer Kukuruz

70g kalte Butter ( davon 20 für die Schalotten)

2 Schalotten Zwiebeln

Salz

1El Apfelessig

1 gestrichenen Kaffeelöffel mildes Curry

ca. 20Stk frische Kirschparadeiser in 1/4

1/2 Bund Petersilie in Streifen geschnitten

200ml Gemüsefond oder Geflügelfond

(ich habe eine Suppenwürfel verwendet dadurch musste ich kein Salz mehr verwenden)

1El Räucheröl geht auch ohne, schmeckt aber nicht so gut


Papa machst du wieder KUKURZ.

Gegrillter Kukuruz

Zuerst kochen wir den Kukurutz für ca 3 Minuten in gesalzenem Wasser. Damit er über dem Feuer schnell durch ist und nicht austrocknet. Anschließend wird er über dem Feuer gegrillt, damit er die rauchigen Röstaromen annimmt. (ansonsten auch gerne in einer Pfanne oder am Gasgrill, da wäre Räucheröl gut, bzw. ich nehme es sowieso :-)) Die Schalotten schneiden wir in sehr feine Würfel und Braten in einer tieferen Pfanne oder einer Stielkasserolle mit 30g Butter bei mittlerer Hitze goldgelb an.(Wirklich klein schneiden) Die Pfanne schieben wir auf die Seite und streuen einen Kaffeelöffel Curry zu den Schalotten. Etwas umrühren und mit 1 El Apfelessig ablöschen. Im Anschluss den Gemüsefond beigeben und wieder auf die Herdplatte stellen. Kalte Butter rein und 2 Minuten stark kochen lassen und mit einem Schneebesen ständig umrühren. Durch die Schalotten und die Butter bekommt die Sauce eine Bindung.


Jetzt Schneiden wir den Mais vom Strunk und geben die einzelnen Körner in unseren Fond. Zusammen mit den geviertelten Paradeisern und der Petersilie.


Umrühren, abschmecken und genießen :-)


Eric mag am liebsten noch klein geschnittene Hühnerkeulen in das Gemüse. Aber auch Ohne Fleisch essen wir es gerne.

28 Ansichten

werden Sie Mitglied unseres Nestes und tragen Sie sich ein

©2020 by Sperling